Ungebändigt, wild galoppieren die Ponies ……

Wer gefallen an der Musik der alten (ja da wo die Band noch Blues gespielt hat!) Fleetwood Mac findet ist richtig!
Wer sich überraschen will, auch gut.  Ja, drei liebe Freunde, gestandene Musiker die sich an die Königsdisziplin „Power-Trio“ wagen und überzeugen.
Rambling Ponies ist keine Fleetwood Mac Coverband. Sie spielen eigene –  und interpretieren Songs von und aus dem Umfeld von Fleetwood Mac Eine ganz eigenständige Suppe die schon ab und an auch mal überkocht!
Ungebändigt und wild galoppieren die Ponies durch die Weiten des Blues, mit einem rockig-rauhen Wind in den Mähnen.

Dabei wird kräftig Staub aufgewirbelt – frei und verspielt werden verschiedene Einflüsse und Themen zum vibrierenden Sound der Band verwoben.
70er Jahre Spirit trifft auf erdigen Roots-Sounds und Südstaaten-Gediegenheit – roh, direkt, leidenschaftlich und ohne doppelten Boden. Die Rambling Ponies nehmen sich die Freiheit, alles was Spass macht aufzugreifen und im eigenen Kontext neu zu verwenden. So entstehen spannende und zuweilen überraschende Interpretationen in der Tradition klassischer Blues- und Rockmusik. Treibende Beats, ein pumpender Bass, energiegeladene vocals und hochkarätige Gitarrenriffs sorgen für lange, schweissgetränkte Nächte.

Das Powertrio besteht aus gestandenen Musikern der Luzerner Szene:

Sascha Koch (voc, g)
Eric Kunz (dr)
Ronny Lindegger (b)